Lehrstuhl für Paläontologie & Geobiologie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Biographie

Studium der Geologie-Paläontologie (Nebenfach Chemie, Zoologie) an der Universität Greifswald

1998: Diplom an der Universität Greifswald; Diplomarbeit: „Die Holothurienreste (Echinodermata) der Schreibkreide (Unter-Maastrichtium), Insel Rügen/Ostsee“

1998-1999: Zivildienst am Umweltamt der Hansestadt Greifswald

verschiedene Werkverträge mit dem Pommerschen Landesmuseum Greifswald, Deutsches Meeresmuseum Stralsund, Kreidemuseum Gummanz/Rügen (1999, 2002)

1999: DAAD-Stipendiat an der Universität Innsbruck

1999-2001: Wiss. Mitarbeiter (DFG) an der Universität Greifswald

2002: Dissertation an der Universität Innsbruck: „Die Holothurien (Echinodermata) der Oberkreide“ [summa cum laude]

2002-2003: Wissenschaftlicher Volontär (Museumsassistent) am Niedersächsischen Landesmuseum Hannover

2003-2004: Wiss. Mitarbeiter (MWK Nds.) an der Universität Göttingen

2004-2014: Kustos und stellv. Leiter des Geowiss. Museums sowie Dozent (Abt. Geobiologie) an der Universität Göttingen

2006-2007: Vertretungsprofessor für die C4-Professur Paläontologie (J. Reitner) an der Universität Göttingen

2007: Gastdozent an der Northwest University in Xi’an, VR China

2008: Gastdozent an der Northwest University in Xi’an, VR China

2009: Dozent (abgeordnet) an der Leibniz-Universität Hannover

2010-2014: Ko-Koordinator des Langzeitprojektes „Johann Friedrich Blumenbach – online“ der Akademie der Wissenschaft Göttingen

2012: Gastdozent an der Nanjing University, VR China

2014: Habilitation an der Universität Göttingen: „Phanerozoic echinozoan echinoderms: Palaeobiology, phylogeny and evolutionary history“; venia legendi für Paläontologie und Geologie

Seit 2014: Wiss. Mitarbeiter an der SNSB – Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie